Bank

Argumentum ad Ignorantiam (Fehlschluss)

appelliert an die Unwissenheit.

Sie sagen, dass ein Mensch eine Bank ausgeraubt hat, und dass er schuldig ist, weil er nicht weiß, wie er beweisen soll, dass er unschuldig ist.

Seine Unfähigkeit, Ihre Anklage zu widerlegen, wird als Beweis genommen dafür, dass er die Bank ausgeraubt hat. Diese Folgerung ist ein Fehlschluss.

Warum ist sie ein Fehlschluss?

Es ist nicht möglich, zu widerlegen, dass etwas existiert.

Die Aussage, die besagt, dass etwas existiert, wird positive Aussage genannt. Die Aussage, dass etwas nicht existiert, wird negative Aussage genannt.

Es ist nicht möglich, eine willkürliche positive Aussage zu widerlegen! Derjenige, der eine positive Aussage vertritt, muss auch den Beweis für seine Behauptung erbringen.

Wenn Sie z.B. sagen: „Er ist schuldig“, bedeutet das, dass er etwas Falsches getan hat. Deshalb ist es eine positive Aussage. Der, der sagt „er ist schuldig“, muss die Schuld beweisen. Es ist nicht die Aufgabe des Angeklagten, den Beweis für seine Unschuld zu erbringen.

IGNORANTIAM ist ein Fehlschluss, der besagt, dass Sie schuldig sind, wenn Sie nicht beweisen können, dass Sie unschuldig sind.

Ein weiteres Beispiel: Wie wissen Sie, dass dies nicht der Fall ist? Wie wissen Sie, sagte Descartes, dass Sie nicht träumen?

Wir müssen uns daran erinnern, dass die Verantwortlichkeit für den Beweis bei dem liegt, der die positive Aussage macht. Wir fragen ihn: „Warum denkst du, dass es so ist?“ Es ist nicht unsere Verantwortung, zu überprüfen, dass es nicht so ist.


 

Richtig denken!
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-1/

Der Maßstab
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-2/

Identität
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-3/

Die Realität hat Vorfahrt
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-4/

Warum brauchen wir einen Standard?
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-5/

Keine Widersprüche – A=A
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-6/

Gesetze der Logik
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-7/

Beweise vs Willkür
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-8/

Was ist falsch an Emotionalismus?
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-9/

Der Bezug zur Natur des Geistes
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-10/

Wenn es wahr ist, ist es wahr
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-11/

Beweis der Identität
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-12/

Logik ist die Grundlage jeder Aktivität
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-14/

Entrinnen ist unmöglich
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-15/

Ungültiges Folgern
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-15-2/

Sie haben die Wahl!
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-16/

Wie können Sie wissen, ob ein Logikbuch logisch ist?
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-17/

Scheinlogik
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-18/

Fehlschluss aufgrund von Respekt vor einer Autorität
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-19/

Wenn wir uns auf jemanden verlassen müssen
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-20/

Hat der Recht, der die Macht hat?
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-21/

Angriff auf die Persönlichkeit
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-22/

Wer behauptet, muss beweisen
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-23/

Eine Wahrheit darf nicht vorausgesetzt werden, bevor sie bewiesen ist
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-24/

Unterschied zwischen Paradoxon und Widerspruch
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-25/

Fehlschluss Doppeldeutigkeit
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-26/

Fehlschluss durch Wortspielerei
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-27/

Fehlschlüsse durch Auslassung von Zusammenhängen
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-28/

Fehlschlüsse durch falsche Alternative
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-29/

Fehlschlüsse durch das gestohlene Konzept
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-30/

Fehlschluss durch Klischee-Denken
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-31/

Fehlschluss durch den Missbrauch der Mitte
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-32/

Fehlschluss, weil Fakten unter den Tisch fallen
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-33/

Fehlschluss, weil die Dinge nichts miteinander zu tun haben
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-34/

Fehlschluss, weil die Dinge aufs Absurde reduziert werden
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-35/

Fehlschlüsse … weitere Beweise zum Nachdenken
https://pedrodesouza.blog/schriften-logik-36/