Die Realitätstheorie: Die Welt funktioniert durch Gesetze, nicht durch Willkür oder Zufall

(aus dem bisher unveröffentlichten Buch „Die Geheimnisse des Himmelreichs“) (...) Mt 16,2-3 Jesus sprach zu ihnen: „Wenn es Abend ist, sagt ihr: ‚Es wird ein schöner Tag werden, denn wir erkennen es daran, dass der Himmel feuerrot ist.’ Am Morgen sagt ihr, ‚Heute wird es ein Unwetter geben. Denn wir erkennen es daran, dass der…

Hirte, Wolf und Mietling …

Jene, die euch Irrwege anbieten, indem sie den Heiligen Geist, die göttliche Vernunft, die dem Menschen von Gott zum Geschenk der Ebenbildlichkeit gemacht wurde, leugnen, werden euch verlassen, sobald der Wolf der Widersprüchlichkeiten offenbar wird. Ich bin der gute Hirte (lat. pastor, Hirte). Ein guter Hirte gibt sein Herz (hebr. naphesh, griech. psyche, Leben; Geist;…

Weltbildgefühl und Kunst …

(...) Unser Weltbildgefühl drückt sich auch in Kunst aus. Ein Kunstwerk kann man mögen oder nicht. Das hängt davon ab, ob es dem eigenen Weltbildgefühl  entspricht oder nicht. Es ist möglich, ein Kunstwerk zu bewundern, ohne es zu  mögen ('Anna Karenina' von Tolstoi hat schlechte Werte, ist aber sehr gut gemacht). Wenn die Mona Lisa…